Zum Inhalt

VAN VOLLENHOVEN & CO – Poesiat & Kater

Diese Woche geht es mal wieder in die gefühlte Bierhauptstadt der Niederlande: Amsterdam. Ich bin immer wieder sehr erstaunt darüber, wie viele Biermarken und auch Brauereien ihren Sitz in Amsterdam haben.

Die Brauerei Poesiat & Kater hat eine Bierreihe, die auf historischen Rezepten basiert. Hierzu zählen Bierstile wie Bockbier, Stout und Ale. Ich habe das EAST INDIES PALE ALE probiert. Das Besondere des Bieres ist eine der Zutaten. Neben den Klassikern wie Hopfen, Wasser, Gerste und Hefe kommt ebenfalls spanischer Brandwein mit dazu. Ob der Brandwein dem Bier nun einen speziellen Charakter verleiht oder nicht, das werde ich euch am Ende des Artikels erzählen. Alleine die Idee finde ich schon sehr cool und faszinierend – dementsprechend groß ist auch die Vorfreude das Bier zu probieren.

Die Farbe des Bieres ist ein herrliches sonnengelb mit einer schönen Schaumkrone.

Der Geruch des Bieres passt herrlich zur Farbe, es riecht angenehm frisch und es hat eine leichte Säure, die an frische Äpfel aus dem heimischen Garten erinnert.

Geschmacklich ist das Bier eher leicht und herrlich rund bzw. harmonisch. Es ist nicht sonderlich bitter oder hopfig, aber im Abgang entwickelt sich ein ganz besonderer Geschmack. Das Bier entwickelt eine super interessante Bitterkeit, die nicht an die Hopfenbitterkeit erinnert. Sie erinnert viel mehr an die Bitterkeit einer Grapefruit.

Nach einer erfolgreichen Verkostung kann ich sagen, dass mir der zusätzliche Geschmack des Brandweins sehr gefällt – jedenfalls vermute ich, dass diese besondere Bitterkeit daherkommt. Es ist ein weiteres geniales Bier für einen herrlichen Sommerabend. Gerade auch durch die Kombination der frischen und der leichten Säure passt es herrlich.

In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen ruhigen Sonntag und bis Freitag!

Published inBier-Review

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.