Zum Inhalt

POPPELS BRYGGERI – One Pint

Die vergangenen Wochen wurde unser Haushalt von der Grippe heimgesucht und deswegen war es nicht möglich einen Beitrag zu schreiben. Die Grippevieren sind mittlerweile ausgezogen und mir ist es wieder möglich Beiträge zu verfassen.

Vor kurzem bin ich mit dem Craftbiergeschäft One Pint aus Flensburg in Kontakt gekommen. One Pint war so freundlich mir ein paar Bier zuschicken, die ich in der nächsten Zeit auf dem Blog beschreiben werde. Selbstverständlich werde ich die Bier auch auf Instagram veröffentlicht.

Nachdem wir die letzten Male viel Zeit auf den Färöer Inseln verbracht haben, geht es heute nach Schweden zu der Brauerei POPPELS. Wir haben das DIPA erhalten, ein Double India Pale Ale. Im Grunde genommen ist es ein „normales“ IPA nur eben doppelt so gut. Spaß beiseite, ein Double IPA bedeutet, dass in diesem Bier noch mehr Hopfen verwendet wurde und das der Alkoholgehalt noch etwas höher ist als bei einem normalen IPA. Ich bin schon sehr gespannt, ob POPPELS sich an TO ØL orientiert hat, dann wird das nämlich eine ganz schön bittere Flasche.

Nun aber genug der Theorie und des Vermuten – Öffner gezückt und zack geht es der Flasche an den Hals. Ein verheißungsvolles Zischen, das erste Bier strömt aus der Flasche und trifft auf den Boden des Glases, wie Wellen sich an der Mole brechen. Dabei merkt man gleich schon, dass hier ordentlich Hopfen in die Flasche gedrückt wurde.

Die Farbe des POPPELS DIPA ist ein schönes bernsteinfarben mit einer leichten Schaumkrone.

Der Geruch schlug mir ja schon beim Einschenken mit voller Wucht in die Nase. Es riecht ganz herrlich frisch und fruchtig. Das Bier hat ganz herrliche Noten von Mango im Geruchsprofil – einfach brutal lecker und man will es sofort probieren.

Geschmacklich ist das DIPA einfach gut. Es ist ein schönes vollmundiges Bier. Es schmeckt sehr frisch, angenehm fruchtig und hat tolle Noten von Mango. Abgerundet wird es von einer gut ausbalancierten Bitterkeit, die einen tollen Abschluss bildet.

Als Fazit kann ich sagen, dass das ein super leckeres Bier ist. Die Komposition zwischen Malz, Hopfen, Hefe und Wasser hat hier richtig gut geklappt und hat ein echt leckeres Double India Pale Ale kreiert.

In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Wochenende und bis zum nächsten Mal!

Cheers!

Published inBier-Review

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.