Zum Inhalt

Jack Black’s Butcher Block – Pale Ale

Am heutigen Sonntag gibt das ein Bier aus Südafrika, was mir freundlicherweise von einem Nachbarn meiner Eltern mitgebracht wurde. 

Die Brauerei Jack Black’s gibt das seit dem Jahre 2007 und liegt in Kapstadt. Insgesamt hat die Brauerei derzeit 7 verschiedene Biere im Angebot, die man probieren kann. Wie schon geschrieben, ich habe das Pale Ale trinken dürfen.

Die Farbe des Bieres geht in Richtung bernstein, wenn nicht sogar noch ein bisschen dunkler. Die Schaumkrone ist schön feinporig, beim Trinken leistete sie mir allerdings nicht so lange Gesellschaft.

Jack Black’s Butcher Block – Pale Ale

Beim Riechen kann man schöne süßliche Noten vom Malz finden. Es weckte bei mir schon die Erwartung, dass das Bier eher süßlich schmecken werden würde. Außerdem erinnerten mich die Nuancen ein bisschen an vergorene Früchte. 

Geschmacklich ist das Butcher Block gar nicht so süßlich wie Anfangs erwartet. Es hat eher eine schöne Bitterkeit und auch die erhofften Malznoten sind zu finden. Beim Riechen habe ich ja schon die vergorenen Früchte gefunden, beim Trinken gab es dann auch noch ein bisschen was Fruchtiges. 

Das Bier war lecker und mit der richtigen Essenskombination wirkt das Bier bestimmt gleich noch viel besser.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Sonntag!

Cheers

Published inBier-Review

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.