Zum Inhalt

HÜTT CRAFT EDITION – LENCHENS ALE

An diesem Wochenende gab es mal wieder die Gelegenheit einen deutschen Supermarkt zu besuchen und dabei haben wir auch etwas Lokales gefunden: HÜTT CRAFT EDITION – LENCHENS ALE.

LENCHENS ALE

Die Hütt-Brauerei kommt aus dem Norden von Hessen und hat ein relativ großes Biersortiment. Auch diese Brauerei hat den Craft-Beer Markt für sich entdeckt und dieses Ale gebraut. Das Besondere an diesem Bier ist die verwendete Hefe: Es ist eine untergärige Interpretation eines Ales, sprich es ist gar kein Ale. Was das für eine verwendete Hefe ist, kann ich euch leider nicht sagen, weil es nicht auf dem Etikett vermerkt ist. 

Die Farbe des Bieres war ganz typisch für ein Ale, also eher ein helles gelb. Beim Riechen kamen auch schöne Hopfenaromen zum Vorschein.

Beim Trinken bzw. beim Verkosten habe ich leider nicht bemerkt, dass es sich bei dem Bier um ein untergäriges Bier handelt. Ich habe erst beim Lesen des Etikettes bemerkt, dass es eine untergärige Hefe ist. Wie ihr euch vorstellen könnt, war ich durchaus ein wenig überrascht. Viele untergärige Biere haben so einen ganz bestimmten Geschmack – vielleicht bildet man sich das auch eher ein, weil man weiß, dass es sich um beispielsweise Lager handelt. Dies wirft durchaus die Frage auf, ob der Geschmack einem einen Streich spielt. Ich glaube, ich muss diesen Punkt in der Zukunft mal weiter validieren.

Mir hat die untergärige Interpretation eines obergärigen Bieres sehr gut geschmeckt und ich fand es durchaus unterhaltsam ein wenig auf die falsche Fährte geführt zu werden.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Published inBier-Review

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.