Zum Inhalt

Delirium Tremens – Der rosa Elefant im Porzellanladen

Hast du schon mal etwas von „Delirium Tremens“ gehört?  Nein? Dann wird das aber allerhöchste Zeit. Den Begriff gibt es auch in der Humanmedizin und es gibt auch eine Trash Metal Band aus Bayern wie ich feststellte, aber das sollen nun nicht unsere Themen für diesen Artikel sein.

Heute geht es um ein Bier- genauer gesagt um das „Delirium Tremens“, ein belgisches Bier, welches aus der Stadt Melle kommt. Ich denke, dass markanteste an der Biermarke Delirium ist neben dem Namen der rosa Elefant. Mittlerweile sieht man das Logo immer mehr in Europa – jedenfalls ging es mir so bei den letzten Reisen.

Bei einem Wochenendausflug nach Brüssel kam ich zum ersten Mal in Kontakt mit der Biermarke Delirium und musste doch sehr schmunzeln, weil der Name zu sehr vielen Wortspielen einlädt. Falls es dich mal nach Brüssel verschlagen sollte und du auf der Suche nach einem schönen Platz für ein Bier bist, dann wäre das Delirium Café ein guter Ort dafür.

Der Elefant im Porzellanschrank

 

Nun aber zurück zum eigentlichen Bier. Das Tremensist laut Etikett ein Blond Bier, aber dafür ist es ziemlich stark. Die Farbe ist ein schönes gold-gelb mit einer leichten Schaumkrone.

Der Geruch des Delirium Tremensist angenehm frisch und ein bisschen spritzig. Außerdem hat es meiner Meinung nach den ganz typischen belgischen Biergeruch.

Mich erinnert das Tremensvom Geschmack her eher an ein Tripel als an ein Blond. Es ist sehr vollmundig auf der einen Seite, andererseits fühlt es sich auf der Zunge unglaublich leicht an. Es hat leicht süßliche Malznoten, ist nicht wirklich bitter und abgerundet wird es von dem charakteristischen Hefegeruch der belgischen Biere.

Wie du siehst, eigentlich klingt dasDelirium Tremensgar nicht so besonders, aber es ist ein ganz hervorragendes belgisches Bier, das man meiner Meinung nach einmal getrunken haben sollte. Zu viele sollte man aber nicht hintereinander trinken, nicht das man am Ende noch rosa Elefanten sieht – konnte ich mir einfach nicht verkneifen. Für mich gibt es so ein paar belgische Biere, die genau das widerspiegeln, was ein belgisches Bier könne soll und das Delirium Tremens macht genau das.

In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen sonnigen Sonntag!

Cheers.

Published inBier-Review

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.